Mit der feierlichen Einweihung des Feuerwehrhausanbaus konnte am 28.05.2022 endlich ein würdiger Abschluss des Großprojektes in Horgauergreut gefeiert werden.
Nach einer gemeinsamen Messe in der Greuter Magdalenenkirche nahm Pfarrer Reinfried Rimmel, ca. 2 Jahre nach Abschluss der Bauarbeiten, die Segnung des neuen Bauwerks vor.
Das ursprüngliche Feuerwehrhaus wurde vor 32 Jahren als Anbau an den Kindergarten errichtet. Bereits ca. 15 Jahre später erwies sich dieses Zuhause, nach der Anschaffung eines zweiten Fahrzeuges, als zu klein. Daher errichteten die fleißigen Greuter Handwerker kurzerhand eine zusätzliche Fahrzeuggarage im Sommer 2005. Aufgrund der steigenden technischen und rechtlichen Anforderungen, der wachsenden Ausrüstung, fehlender Lagerflächen und nicht zuletzt aufgrund der stetig wachsenden Bebauung und Bevölkerung in Horgauergreut, hat sich die Horgauergreuter Feuerwehr dazu entschlossen einen An- bzw. Umbau des Feuerwehrhauses zu beantragen. Im März 2017 befürwortete der Gemeinderat den Antrag, so dass noch im Juni 2017 der Bauantrag eingereicht werden konnte. Viele Aufgaben standen nun auf der Agenda:
•    Die kleine Fahrzeuggarage musste der neuen Planung leider weichen und somit abgerissen werden.
•    Die bestehende Maschinenhalle sollte einen Innenausbau mit Umkleideräumen, Dusche/WC, Büro und einen Zwischenboden erhalten.
•    Eine neue Maschinenhalle mit Werkstatt sollte errichtet werden.
•    Der Schulungsraum sollte um zwei Schleppgauben erweitert und die alten Dachfenster ersetzt werden.
•    Dazu gesellen sich die gesamten Ausbauarbeiten von der Elektrik bis hin zum Anstrich sowie eine Verlegung Zufahrt.
Währenddessen sollte weiterhin auf die Einsatzfähigkeit und den Übungsbetrieb geachtet werden.
Eine große Herausforderung, die die Greuter Floriansjünger unter der Leitung des 1. Kommandanten, Sebastian Matt, jedoch nicht aus der Ruhe bringen konnte.
Genau durchdacht und immer mit den richtigen Helfern an der Seite des Baumeisters Matt wurde eine Aufgabe nach der anderen angepackt. Viele Kameradinnen und Kameraden, freiwillige Helfer und Firmen unterstützten Ihn bei der Bewältigung der einzelnen Bauabschnitte und standen mit Rat und Tat zur Seite.
Letztendlich konnte das Projekt, nach fast 2 Jahren Bautätigkeiten zum Jahresende 2019, fertigstellet und in Betrieb genommen werden.
Mit der Erweiterung und Umbau des Feuerwehrhauses geht eine lange Zeit der räumlichen Enge zu Ende und ein großer Wunsch der Greuter Wehr in Erfüllung.
Der 1. Bürgermeister, Thomas Hafner, und 1. Vorstand, Thomas Gewitsch, nutzten die Gelegenheit um sich im Namen der Gemeinde Horgau und des Feuerwehrvereins bei allen tatkräftigen Helfern für den unglaublichen Einsatz und die vielen geleisteten Arbeitsstunden (über 2.000 Std. Eigenleistung), zu bedanken.
Ein großer Dank gilt der Gemeinde Horgau für die finanzielle Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Mit dem An- und Umbau wurde sehr gut in die Zukunft investiert.
In diesem Sinne wünscht sich Vorstand Gewitsch viele schöne Stunden im neuen Zuhause und dass alle Kameradinnen und Kameraden jederzeit gesund und vollzählig zurückkehren werden.

  • 20180331_092719
  • 20180331_092729
  • 20180331_142859
  • 20180406_202105
  • 20180407_101259_HDR
  • 20180419_181029
  • 20180503_130130
  • 20180601_125335
  • 20180601_125439
  • 20180707_113543
  • 20180707_113814
  • 20180809_152545
  • 20180915_101604
  • 20180915_131032
  • 20190405_150843
  • 20190406_100524
  • 20220528_193257